Von links nach rechts: Karin Kaiblinger, Hermine Strohner-Kästenbauer, Martina Pecher, Rosemarie Zehetgruber

Es braucht umfassendes Know-how aus vielen Bereichen, wie beispielsweise Betriebswirtschaft, Biologie, Diätologie, Ernährung, Hygiene, Management oder Marketing, um allen Anforderungen an eine optimierte Gemeinschaftsverpflegung gerecht zu werden. Spezialistinnen mit einschlägiger Ausbildung und langjährigen Erfahrungen haben sich in der arge-gemeinschaftsverpflegung zusammengeschlossen und können gemeinsam die Herausforderungen bewältigen.

Karin KaiblingerKarin Kaiblinger

Humanbiologin, gutessen consulting

Entwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderungsprojekten mit dem Schwerpunkt Schulen und Kindergärten, Beratung und Prozessbegleitung von Gemeinden, Kindergärten, Schulen, Betriebskantinen und Mensen bei der Optimierung der Verpflegungsangebote. Langjährige Erfahrung im wirtschaftlichen Einsatz von Bioprodukten in Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie.

Rosemarie ZehetgruberRosemarie Zehetgruber

Ernährungswissenschafterin, Systemische Pädagogin, gutessen consulting

Seit vielen Jahren schwerpunktmäßig auf die ernährungsphysiologisch, ökologisch und ökonomisch optimierte Verpflegung im Bildungsbereich und in Betriebskantinen spezialisiert, Buchautorin, Trainerin

Martina PecherMartina Pecher

Betriebswirtin, Unternehmensberaterin

Pecher Consulting GmbH

Erfahrung in der Leitung eines großen österreichischen Lebensmittelproduktionsbetriebes besonders in den Bereichen Organisation, Produktentwicklung, Qualitätsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit. Beratung von Unternehmen aus der Ernährungswirtschaft, der Lebensmittelindustrie und dem Lebensmittelhandel sowie Trägern aus dem öffentlichen Bereich. 

Hermine StrohnerHermine Strohner-Kästenbauer

Diätologin, Food & Health Coach, Personal- und Organisationsentwicklerin

Langjährige Berufserfahrung in der klinischen Forschung, Betreuung von jungen Leistungssportlern, im öffentlichen Bereich und in der Privatwirtschaft mit dem Schwerpunkt der Optimierung in der Gemeinschaftsverpflegung sowie in Gesundheitsförderungsprojekten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok